Unser Mehrwertsteuervorteil für Sie: Mit dem Gutscheincode "stuebben16" erhalten Sie 3% Rabatt1
Passform & Balance - unser Custom Ansatz

Das übergeordnete Ziel beim Fitting ist es den Sattel in Balance auf den Pferderücken anzupassen und das Reitergewicht so gleichmäßig über die Auflagefläche zu verteilen. Ebenso wichtig ist es, dass der Reiter selbst balanciert im Sattel sitzt. Diese Balance kann dabei nur unter Berücksichtigung von Pferd, Sattel und Reiter gefunden werden.

Pferd: Höhe und Breite des Widerrists, Verlauf der Rückenlinie, Rundung des Brustkorbs, Symmetrie von Rechter und Linker Hälfte

Reiter: Gesäßgröße, Anatomie des Beckens, Anatomie von Ober- und Unterschenkel, Empfindlichkeit im Steißbein, Hüftschiefstellungen

Lösungsansätze beim Sattel:

Beispiel am Modell Portos:
7 Ortweiten, 4 Sitzgrößen, 2 Taillenweiten, 11 Taschenzuschnitte, 8 Kissenzuschnitte = 4.928 mögliche Passformen

Somit können Sie sich sicher sein, dass es auch für Ihre individuelle Anforderungen eine Lösung gibt. Um diese zu finden, gehen wir grob skizziert wie folgt vor:

  1. Ortweiten: die passende Ortweite definiert sich über eine gleichmäßige Druckverteilung über die gesamte Fläche der Ortspitzen bei ausreichender Freiheit für den Widerrist.
  2. Sitzgröße: die passende Sitzgröße ist eine der wenigen Parameter, die völlig unabhängig von der Pferdeanatomie identifiziert wird. So ist es beispielhaft unmöglich den Sattel bei zu kleiner Sitzgröße für den Reiter in Balance zu bringen. Die Sitzgröße ist korrekt ausgewählt, wenn der Reiter mit seinen Sitzbeinhöckern im Schwerpunkt liegt. (tiefster Punkt im Sattel).
  3. Kissen: mit unseren Kissenzuschnitten und der passenden Wollfüllung reagieren wir auf die Form des Widerrists sowie den Verlauf der Rückenlinie. Auch hier ist es das Ziel, den Sattel in Balance zu bringen. Darüber hinaus haben wir Maßlösungen, die Besonderheiten in Schulterform und Brustkorbumfang berücksichtigen und so zu einer möglichen Leistungssteigerung beitragen. Unser patentierter Stahlfederbaum führt dazu, dass das Reitergewicht nur über die Länge des Baumes getragen wird. Unsere Kissen sind mindestens so lang wie der Baum (sonst keine Balance) und nur so lang wie nötig. So ist die effektive Auflagefläche (dort wo Druck vom Reiter über den Baum ans Pferd übertragen wird) bei unserem längsten 42cm und bei unserem kürzesten 38cm.
  4. Taschen: der Taschenzuschnitt wird vor allem aufgrund der Schenkelanatomie sowie Vorlieben im Reitstil (kurze vs. lange Steigbügelriemen) des Reiters bestimmt. Den passenden Zuschnitt kann man aus bis zu 11 Formen, je nach Modell, wählen. Um die Bewegungsfreiheit in der Schulter des Pferdes unabhängig des Vorschnitts zu gewährleisten, sind unsere Kissen und Taschen jenseits der Ortspitzen völlig flexibel.
  5. Service: Die Anatomie Ihres Pferdes wird sich im Laufe der Zeit ändern. Ihr Stübben kann es auch. Unsere Kollegen im Hause Stübben sowie Handelspartner helfen Ihnen gerne dabei die Passform zu kontrollieren und die Balance sicherzustellen.

Neben maßgeschneiderten Lösungen in der Passform, bieten wir noch unzählige Möglichkeiten Ihren Sattel optisch zu gestalten. Weitere Infos zu unseren Custom Designs finden Sie hier.

Unsere Kollegen erklären Ihnen jedoch vor Ort gerne im Detail mehr über die einzelnen Schritte im Fitting.