Unser Mehrwertsteuervorteil für Sie: Mit dem Gutscheincode "stuebben16" erhalten Sie 3% Rabatt1

Blog

  1. Richtig hingesetzt

    Ein korrekter Sitz ist die Basis für pferdegerechtes Reiten und damit für ein zufriedenes, ausgeglichenes Pferd. Doch richtiges Sitzen beginnt nicht erst im Sattel.

    Mehr dazu erfahren Sie hier im Blog. 

    Mehr lesen »
  2. Entspannt in den Herbst – jetzt schon?

    Auch wenn es die derzeitige schwüle Sommerhitze noch nicht erahnen lässt, naht doch allmählich der Herbst. Bei unseren Pferden sind die Anzeichen dafür eindeutig.

    Welche Anzeichen das sind, erfahren Sie hier im Blog.

    Mehr lesen »
  3. So läuft’s rund im Springparcours

    Reitturniere sind nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für die Teilnehmer und ihre Pferde immer eine aufwändige Sache. Auch schon in Vor-Corona-Zeiten. Damit der Aufwand auch mit einer Schleife in der erhofften Farbe belohnt wird, gilt es, vor dem Start und über den Hindernissen ein paar Dinge zu beachten.

    Stübben, Sattel, Pferd, Reiter, Springen, Springparcours, Reitturnier, Pferde, reiten

    Wodrauf Sie achten Sollten erfaheren Sie hier im Blog. 

    Mehr lesen »
  4. Zahlen, bitte!

    Wer in Landschaften wie dem Niederrhein oder dem Münsterland unterwegs ist, bekommt den Eindruck, dass Pferde dort allgegenwärtig sind. Und für diese Regionen stimmt das sogar. Aber wie groß ist die Welt der Pferde in Deutschland eigentlich tatsächlich?

    Stübben, Sattel, Reiter, Pferde

    Wir haben einmal einige interessante Fakten zusammengestellt.

    Mehr lesen »
  5. Runter vom Gas!

    Wer einen Ausritt oder einen Spaziergang mit seinem Pferd unternimmt, wird meist nicht umhinkommen, dabei auch auf einer Straße unterwegs zu sein. Doch weil viele Autofahrer heutzutage keine Erfahrung mit dem „Verkehrsteilnehmer Pferd“ haben, kommt es immer wieder zu unschönen oder sogar gefährlichen Situationen bei der Begegnung von Auto und Pferd. Mit einem neuen Video wirb die FN für mehr Rücksicht auf Reiter und ihre Pferde im Straßenverkehr.

    Stübben, Pferd, Reiter, Sattel, Auto, Autofahrer

    Mehr dazu erfahren Siehier im Web. 

    Mehr lesen »
  6. Den Stallwechsel gut überlegen  

    Wer richtig Zoff mit seinem Stallbetreiber hat, für den ist ein Stallwechsel die beste Möglichkeit, Ärger aus dem Weg zu gehen. Doch für Pferde ist so ein Umzug meist überhaupt keine gute Idee. Deshalb sollte ein endgültiger „Tapetenwechsel“ sehr gründlich überlegt und abgewogen sein.

    Stall, Stallwechsel, Stübben, Sattel. Pferd, Reiter, reiten

    Mehr zum Thema Stallwechsel erfahren Sier hier im Blog. 

    Mehr lesen »
  7. Passgenaue Sicherheit

    Der Reithelm gehört bei den meisten Reitern sicher nicht zum beliebtesten Ausrüstungsgegenstand.Er ist aber der weitaus wichtigste. Allerdings nur, wenn er wirklich passt.

    Stübben, Reiter, Pferd,Sattel, reiten, Helm, Kopf, Reithelm

    Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier im Blog.

    Mehr lesen »
  8. Auf den Hund gekommen

    Reiten ist ein sehr zeitintensives Hobby. Wartet dann noch der Familienhund zuhause auf seine tägliche „Gassi-Runde“, kann der tägliche Zeitplan des Zweibeiners schnell aus den Fugen geraten. Ein gemeinsamer Ausritt mit der Fellnase gewissermaßen „bei Huf“ kann dann ein guter Kompromiss sein, beiden Vierbeinern gleichermaßen gerecht zu werden. Aber was muss ein guter Reitbegleithund können? Und welche Rassen eignen sich am besten?

    Stübben, Pferd, Pferde, Reiter, reiten, Sattel, Hund, Hunde, Reitbegleithunde

    Erfahren Sie hier im Blog. 

    Mehr lesen »
  9. Von der Rennbahn in ein neues Leben

    Alles zurück auf Null. So könnte man das sogenannte „Re-Homing“, also das Umerziehen von ehemaligen Rennpferden zu verlässlichen Freizeitpartnern bezeichnen. Doch die Vorbereitung eines Vollbluts auf ein Leben nach der Rennbahn bedeutet sehr viel Arbeit. Und die braucht auch noch ein ganz besonderes Know-how.

    Stübben, Sattel, Pferd, Reiter, Galopper, Rennpferd, liebertys home, Rennstall

    Alles zum "Re-Homing" von Ex-Galoppern erfahrt Ihr bei uns im Blog. 

    Mehr lesen »
  10. Von Pferden und Wölfen

    Im Kreis Nienburg an der Weser erlebten Pferdebesitzer vor kurzem den wohl schlimmsten Alptraum, den es für Pferdefreunde geben kann: Auf ihrer Weide lagen zwei ihrer Hannoveraner-Jährlinge, die von einem oder mehreren Wölfen totgebissen wurden. Der Rest der Herde war völlig verstört aus der Umzäunung ausgebrochen, und konnte nur mühsam wieder eingefangen werden.

    Stübben, Sattel, Pferd,

    Wie es jetzt weiter geht erfahren Sie hier im Blog. 

    Mehr lesen »